Home Kontakt Impressum




    Mit zunehmender Globalisierung und Komplexität der Börsen und Finanzflüsse kommen auf den Finanzmärkten auch immer ausgefeiltere Technologien zur Anwendung. Investoren erwarten neue Instrumente, einen neuen Blick auf die Märkte und klare Perspektiven. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, braucht es völlig neue wissenschaftliche und technische Ansätze.

    Rendite und Risiko - die klassischen Parameter im Portfolio-Management

    Fakt:
    Der Risikoaversion des Anlegers muss Rechnung getragen werden.

    Unser Ansatz:
    Eine Analyse der Korrelationen zwischen Assetklassen, Handlungsempfehlungen und Ableitungen fur die Konstruktion optimaler Portfolios unter Einbeziehung von Hilfestellungen bei der Wahl optimaler Anlageinstrumente.

    Financial Engineering ist immer ein Leistungsbündel , welches Probleme ganzheitlich betrachtet und langfristig durchdachte Lösungen entwickelt sowie Veränderungen von Zins-, Währungs- und Liquiditätsrisiken mit einbezieht.

Präzise Analyseinstrumente und wissenschaftliche Transparenz

Der Begriff „Financial Engineering“ wurde in den USA geprägt. Die IAFE (International Association of Financial Engineers) definiert Financial Engineering als „the use of financial instruments such as forwards, futures, swaps, options, and related products to restructure or rearrange cash flows in order to achieve particular financial goals, particularly the management of financial risk”.

Dabei geht es um den Einsatz mathematischer, statistischer und dv-technischer Methoden. Einsatzfelder sind danach die Bewertung von derivativen Finanzierungsinstrumenten, Wertpapierhandel, Risikomanagement und Regulierung von Finanzmärkten. Synonym zu Financial Engineering werden auch die Begriffe „Financial Mathematics“, „Mathematical Finance“ und „Computational Finance“ benutzt. Kurz gefasst geht es stets um die kreative Anwendung von Finanztheorie und Finanzinstrumenten, um Lösungen für komplexe finanzielle Probleme zu entwickeln.

Quelle: http://www.iafe.org/?id=faq
Die IAFE ist 1992 in den USA gegründet worden und bietet für Mitglieder und Interessierte eine Plattform für Diskussionen rund um das Thema Financial Engineering



10. Juni 2009

Der Relaunch der Webseite wurde erfolgreich durchgefuehrt und das neue Design wurde umgesetzt.

Die Produkte und Services sollen durch die neue Webseite einfacher und uebersichtlicher dargstellt werden und somit der Benutzerfreundlichkeit der Webseite dienen.

Definition: Financial Engineering

Ein Vorgang, bei dem mehrere Finanzprodukte so ausgewahlt und aneinander gekoppelt werden, dass sie den ganz besonderen Anliegen und Zielen eines Anlegers bzw. auch eines Darlehn suchenden Unternehmens entsprechen. Als Lehre die systematische Darstellung der Moglichkeiten und Auswirkungen des Zusammenspiels mehrerer Finanzprodukte. In diesem Sinne als eigener Wissenschaftszweig seit etwa 1980 aufgekommen, haben sich die bezuglichen Erorterungen stark mathematisiert; gleichzeitig damit koppelte sich die Theorie immer mehr von der Realitat (vor allem: juristische Gegebenheiten im jeweiligen Staat; global und heimatstaatlich geltende steuerliche Gesichtspunkte; aufsichtsrechtliche Beschrankungen; volkswirtschaftliche Grunddaten in dem jeweiligen Anlageland) ab und entfernte sich zunehmend von der klassischen Finanzanalyse.

Quelle: http://www.ad-hoc-news.de/financial-engineering--/de/Boersenlexikon/16330579

 
Copyright © 2012 Financial Engineering.de. All Rights Reserved.
Impressum | Kontakt